Dienstag, 03. Mai 2022, Soester Anzeiger Werl / Sport lokal

Werl – Die Handball-Frauen des Werler TV II haben das Derby gegen die HSG Soest II gewonnen und sind nach einer gelungenen Generalprobe gerüstet für das Gipfeltreffen am Sonntag gegen den Spitzenreiter TV Ennigerloh.

Kreisklasse Hellweg, Staffel 1: Werler TV II – HSG Soest II 36:27 (17:12). Zu Beginn lagen die Soesterinnen dreimal vorn, doch ab dem 4:3 (12.) übernahm Werl die Führungsarbeit. Bis zum 6:6 (16.) war noch alles in der Reihe, dann zog der WTV auf 14:9 davon (27.). Nach der Pause baute der Tabellenzweite den Abstand weiter aus (24:13) und brachte die Partie sicher ins Ziel. Stefanie Tischler erzielte zwölf Tore.

„Wir waren nicht konsequent genug im Abschluss, da hätten wir noch zehn Tore mehr machen können. Der Sieg war nie gefährdet“, resümierte Werls Trainerin Carina Grossmann. HSG-Coach Daniel Rummel meinte: „Mit unserem dünnen Kader hatten wir zu wenig Kondition.“  ju

WTV II: Rahmann; Clarysse (2), G. Cisic-Goncalves (8), Betz (6), S. Tischler (12), Megjuani, Hanekrad (2), Ostwald (6).

HSG II: Hoch; Asseburg (3), Prudlo (8/4), Schröder-Schilling (1), Roncevic (4), Beutler (6), Hiller (1), Wiggeshoff (1), N. Kleer (3).