Revolution in Werl! 1985 beschlossen 20 Spieler des Werler Handballclubs (HC Werl), nicht mehr für Ihre Farben zu spielen - aber deshalb den Handballsport an den Nagel hängen? Das kam für die Männer nicht in Frage. Der Werler TV wurde ihre neue Heimat.

Wie die Geschichte so spielt, kam es rund 10 Jahre nach der Trennung zur Wiedervereinigung. In diese Zeit fällt mit dem Aufstieg in die Bezirksliga auch der größte sportliche Erfolg der Abteilung.


Heute zählen die Handballer 150 Mitglieder, mit wachsendem Zulauf vorallem in den Nachwuchsmannschaften (A-, C-, D-, E-Jugend-Mannschaften). Die Handball-Knirpse - Mädchen und Jungen - ab vier Jahren starten bei den "Minis" und den "Pampers-Rockern".

Die Ansprechpartner

1. Vorsitzende
- - - - - - - - - - - -

Ralf Mehrmann
Johann Sebastian Bach Str. 45
02922/ 909 873

 

Die Vereinsgeschichte!

Erste Versuche, im Turnverein wieder Handball zu etablieren, gab es bereits im Juli 1957, als die Geräteturner ein Feldhandball-Spiel gegen die Leichtathleten des Vereins austrugen. Im folgenden Jahr folgte dann ein Spiel gegen ein Team des Ski-Club Werl. Darüber hinaus sind den Chronisten unseres Vereins für die Folgezeit allerdings keine weiteren Aktivitäten bekannt. Bis 1985 sollte es dauern, im Werler Turnverein eine Handballabteilung ins Leben zu rufen. Auslöser hierfür war eine erhebliche Mißstimmung bei Spielern (nicht nur der Reserve) des HC Werl (Stichwort „F.Naarmann“), die 22 Spieler am 4. April zum Austritt aus dem Verein bewog und denen sich in den folgenden Wochen weitere Spieler anschlossen.

1985
Gründung der Handballabteilung des Werler TV am 15. Mai 1985 nach „Massenflucht“ (laut Presse) aus dem HC Werl . Der erste Abteilungsleiter heißt Manfred Schneider. Das erste Training leitet Gustav Hue. Am 20. Mai 1985 findet das erste Spiel – wegen einer 2-monatigen Wechselsperre für alle Spieler unter dem Decknamen „Sportgruppe Hue“ - in der JVA Werl statt. Im September tritt der Werler TV dem WHV bei und nimmt mit einer A-Jugend- und zwei Seniorenmannschaften den Spielbetrieb in der 3.Kreisklasse, der untersten Spielklasse, auf.

1986
Die 1.Seniorenmannschaft sichert sich nach 16 Siegen in Folge und 402:202 Toren den Meistertitel und steigt in die 2.Kreisklasse auf. Im DHB-Pokal schalteten die Senioren sensationell mehrere klassenhöhere Gegner, zuletzt den Bezirksligisten TV Lengerich (4 Klassen Unterschied) aus, ehe sie am Landesligisten Sparta Münster scheiterten. Im August gelingt ihr, in ihrer Spielklasse, der Turniersieg beim internationalen Turnier in Deventer (Holland), an dem insgesamt 101 Mannschaften teilnahmen. Der Werler TV meldet für die neue Saison 1986/87 zusätzlich eine C-Jugend-Mannschaft, die von Michael Kuge, der auch die A-Jugend trainiert, und Hubertus Alteköster betreut wird. Im Dezember veranstaltet der Werler TV ein „Weihnachtsturnier“ in der Dreifachhalle.

1987
Unter Spielertrainer Martin Gräwe erkämpft sich der Aufsteiger zehn Siege in Folge. Am Saisonende hatte die Mannschaft den 2.Tabellenplatz erspielt und somit den Aufstieg in die 1.Kreisklasse geschafft. Auch die A-Jugend konnte sich durch die Meisterschaft in der Kreisklasse verlustpunktfrei auszeichnen; die C-Jugend drang auf Anhieb bis in die Aufstiegsrunde vor. Die 2. Herrenmannschaft steigt in die 4. Kreisklasse ab. Im April findet - dank Vermittlung des Leiters der DAK Werl Hegemann - ein „Spektakel der Extraklasse“: mit dem TuRa Bergkamen kommt ein Zweitligist in die Werler Dreifachhalle. Die Spieler aus der 2.Bundesliga spulten zunächst ein einstündiges Trainingsprogamm ab, bevor sie ein Trainingsspiel gegen unsere Mannschaft absolvierten. Bruno Sprinck wird als neuer Abteilungsleiter gewählt. Im Juli findet bei Jürgen Köhler in Westönnen ein Sommerfest statt.

Zur neuen Saison 1987/88 kommt es knüppeldick für den Werler TV: nachdem Markus Loeser im Sommer zum TV Wickede wechselte, fallen Markus Fellechner, Manfred Schneider und Volker Kröllken mit schweren Knieverletzungen aus. Aus der A-Jugend rücken nach Frank Raneck und Marc Topfmeier nunmehr vorzeitig die 17-Jährigen Marco Pastoor und Nico Rading in den Seniorenkader, wo sie allesamt sehr gut einschlagen. Wegen der Spielerknappheit rücken vorzeitig B-Jugendliche in die A-Jugend, so dass nur noch eine Jugendmannschaft in der neuen Saison an den Start geht. Tröstlich ist, dass die Handballer das Fussballturnier der verschiedenen Werler TV-Abteilungen gewinnen.

1988
Die 1. Seniorenmannschaft belegt zum Saisonende den 3. Tabellenplatz der 1. Kreisklasse; da der Zweitplatzierte nicht aufsteigen konnte, hätte dieser Platz zum Aufstieg in die Kreisliga berechtigt, doch durch eine ungünstige Konstellation, d.h. es gab mehrere Bezirksliga-Absteiger aus dem Handballkreis, reicht es nicht zum erneuten Aufstieg. Die A-Jugend gewinnt das Turnier in Deventer; die Senioren mussten sich dort im Halbfinale geschlagen geben.

1989
Am 14.Januar übergibt Martin Gräwe nach zweijähriger Trainerarbeit sein Amt an Klaus Kohlhaas. Michael Kuge wird neuer Abteilungsleiter. Nach einer schweren Saison sichert sich die erste Mannschaft im Endspurt den Klassenerhalt. Die zweite Mannschaft schafft den Aufstieg in die 3. Kreisklasse.

1990
Abstieg in die 2.Kreisklasse im April. Am 3.März wird Klaus-Dieter Junker zum neuen Abteilungsleiter gewählt. Zum Turnier in Deventer tritt der Werler TV erstmals mit zwei Herren-Mannschaften an.

1991
Manfred Schneider wird Trainer der 1.Seniorenmannschaft.

1992
Nach zwei Jahren als Vorsitzender, übergibt Klaus-Dieter Junker im Mai sein Amt an Michael Kuge.

1993
Johannes Kowalczyk löst im Januar Manfred Schneider als Trainer ab. Die 1.Seniorenmannschaft steigt im März in die 1.Kreisklasse auf. Klaus Neumann wird im September neuer Trainer. Ein weiteres Highlight in diesem Jahr ist die Gründung unseres Damenteams im Dezember. Trainer wird Ludger Schritt. Ihm zur Seite steht Thomas „Hövel“ Hoffmann als Betreuer.

1995
Am 11.April erfolgt der Aufstieg in die Kreisliga

1996
Am 15.März werden erste Gespräche zwischen HC Werl und Werler TV zur Zustimmung zur Fusion geführt, die am 4.April vollzogen wird. Im September startet die neugegründete Spielgemeinschaft HC/TV Werl in der 1.Kreisklasse. Rein rechtlich handelt es sich immer noch um die Handballabteilung des Werler TV, die mit insgesamt vier Herren- und zwei Damen-Teams in die neue Saison geht.

1997
Im April steigt der HC/TV Werl unter Trainer Klaus Neumann in die Kreisliga auf. Klaus Neumann übergibt im Juli sein Traineramt an Thomas Faltin .

1998
Größter Erfolg in der Vereinsgeschichte ist der Aufstieg in die Bezirksliga am 20.April nach einem 29:24 Sieg über HSG Soest. Am 23.Dezember wird unsere Mannschaft in Werl bei der Wahl „Team des Jahres“ auf den dritten Platz gewählt.

1999
Am 13.März gibt Michael Kuge nach siebenjähriger Tätigkeit sein Amt als Abteilungsleiter ab. Mit Annette Mend ist von nun an erstmals eine Frau an der Spitze der Abteilung. Nach nur einer Spielzeit in der Bezirksliga folgt am 24. April der Abstieg in die Kreisliga. Unter Trainer Ludger Schritt gelingt unserem Damenteam der Aufstieg in die Kreisliga.

2000
Ende Februar trennen sich nach drei Jahren die Wege vom HC/TV Werl und Thomas Faltin. Am 1.März wird Alfons Jung als Trainer der 1.Mannschaft bestätigt.

2001
Im Juni wird nach gut einem Jahr das „Trainerkapitel“ Alfons Jung geschlossen. Es beginnen drei turbulente Monate: Horst-Udo Krax übernimmt vorübergehend das Training der 1. Mannschaft. Im August wird diese von Interimstrainer Ludger Schritt trainiert, bevor Wolfgang Burgard ab Ende September das Ruder übernimmt. Untersützt wird Wolfgang Burgard von Walter Mismahl, der als Betreuer der 1.Herrenmannschaft fungiert.

2002
Aufgrund der Neuformierung der Handballkreise Anfang April, erfolgt der Zwangsabstieg aus der Kreisliga in die neugegründete Kreisliga B. Aus dem Handballkreis Hamm-Ahlen-Soest wird der neue Kreis Hellweg. Am 10.Juni löst Wilfried Pastoor Annette Mend als Abteilungsleiter ab.

2003
Am 7.Februar beschließt die Abteilungsversammlung, dass der Spielbetrieb ab der kommenden Saison nicht mehr unter HC/TV Werl sondern wieder als Werler TV durchgeführt werden soll. Dieser Beschluss wird am 9.März bestätigt. Im September startet der Werler TV in der 1.Kreisklasse Hellweg, vormals Kreisliga B.

2004
Am 10.Mai steigt unsere Mannschaft unter Trainer Wolfang Burgard in die Kreisliga Hellweg auf.

2005
Matthias Neumer löst nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit Wilfried Pastoor als Abteilungsleiter ab. Lars Günter übernimmt mit Beginn der Saison 2005/2006 das Training der 1. Herren

2007
Im März formiert sich der Vorstand der Abteilung unter der Leitung von Christian Kleine neu. 1. Herren steigt in die 1. Kreisklasse ab, Lars Günter ist weiter Trainer.

2008
Mit Beginn der Rückrunde 2007/2008 übernimmt Luder Schritt zunächst kommissarisch das Traineramt der 1. Herren und ist weiterhin auch Trainer der 1. Damen.
Im Sommer kann Volker Garus als neuer Trainer der 1. Damen gewonnen werden.

2009
Die Damen steigen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Bezirksliga auf und können die Saison 2009/2010 mit dem 4. Platz abschließen.

2010
Unter der Leitung von Ludger Schritt erringt der 1. Herren nach einer starken Saison den Meistertitel in der 1. Kreisklasse und damit den Wiederaufstieg in die Kreisliga.
Die Jugendabteilung ist in der Saison 2010/11 erstmals komplett in F bis A Jugend besetzt.